Fragen zum kennenlernen in gruppen

Vorteil: Die Teilnehmer können selber entscheiden, wie viele Informationen sie von sich preisgeben… 40 Minuten Eignung: für Gruppen ab 4 Personen ab 12 Jahren Material: pro Teilnehmer ein Arbeitsblatt und einen Stift Beschreibung des Spiels: Jeder Teilnehmer bekommt ein Arbeitsblatt „Was wäre wenn“ und soll diesen in Ruhe ausfüllen. Der Spielleiter mischt die Blätter und liest stichpunktartig einige Antworten von einem beliebigen Zettel vor.

Die Gruppe muss nun erraten, wer das Blatt geschrieben hat.

Da die Teilnehmer unterschiedliche Bingo-Bögen haben ist dies meist etwas verwirrend (diese Info erhalten die Teilnehmer im Übrigen nicht! Gewonnen hat die Person, die ihren Bogen zuerst vollständig hat.Geling es unserem Freiwilligen in der Mitte sich zu setzen, bevor ein neuer Name genannt wurde, so muss derjenige, der das nicht schnell genug auf die Reihe bekommen hat, selbst in die Mitte. 30 Minuten Eignung: für Gruppen ab 4 Personen ab 10 Jahren Material: pro Teilnehmer ein WANTED Blatt und einen Stift Beschreibung des Spiels: Jeder Teilnehmer bekommt ein Wanted-Plakat und soll dies ausfüllen.Dabei sollte man nicht die bekanntesten Antworten aufschreiben.Die Person fängt (hoffentlich) die Wolle, hält ihr Ende nun auch fest, nennt seinen Namen und wirft es weiter. Haben alle Spieler ein Stück Wolle in der Hand, wird das Netz wieder abgebaut, in dem die Wolle der Person, von der man es in der ersten Runde erhalten hat, zuwirft und deren Namen nennt. (^ schwierige Beschreibung, ich hoffe es ist klar, was ich meine ;) Ort: Egal, Stuhl-, Sitzkreis oder Stehkreis Dauer: ca 10-20 min. rot) kommt ins Spiel: der Fänger sagt, von wem er den Ball erhalten hat. Ziel ist es, dass alle drei Bälle zeitgleich von der Gruppe gespielt werden.Dies geht solange, bis das Netz komplett abgearbeitet ist. Eignung: Kinder, Jugendliche und Erwachsene Für Gruppen zwischen 6-12 Spielern Beschreibung des Spiels: Alle Spieler bewegen sich durch den Raum. Nonverbale Kommunikation mit Händen und Füßen ist allerdings erlaubt. Zusammenfassung: Ball 1 (gelb): Man sagt seinen eigenen Namen Ball 2 (blau): Man sagt den Namen, zu dem man wirft.

Fragen zum kennenlernen in gruppen

Dies wird dann in der großen Runde besprochen und überprüft. Zwei davon sind wahr, eine Sache darf man frei erfinden.Die übrigen Zettel können auch vorgelesen und überprüft werden. Eignung: Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene Für Gruppen zwischen 6-15 Personen Beschreibung des Spiels: Jeder TN überlegt sich drei Dinge, die er über sich erzählen möchte (z. Nachdem der Spieler seinen Namen gesagt hat, erzählt er nun die drei Dinge.Gemeinsames Lachen als Vermittler zwischen sich fremden Menschen hilft die ersten Barrieren abzubauen.Kennenlernspiele sollten nie jemanden bloß stellen oder mit zuviel Körperkontakt zu tun haben, da noch keine Vertrauensatmosphäre in der Gruppe herrscht. Sitzkreis Dauer: ca 5-10 Minuten Eignung: Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene Material: Plastik- oder Blechteller Alle Teilnehmer sitzen im Stuhlkreis.vier Markierungen gekennzeichnet auf der Erde Beschreibung des Spiels: Alle Spieler bewegen sich.

Der Spielleiter ruft ein Oberthema auf (siehe unten) und weist den Ecken mögliche Antworten zu.Danach können Fragen gestellt werden oder die Person kann ergänzende Informationen über sich geben. 10 Minuten Eignung: für Gruppen ab 6 Personen ab 8 Jahren Material: pro Teilnehmer ein BINGO Blatt und einen Stift Beschreibung des Spiels: Jeder Teilnehmer bekommt ein Bingo-Blatt und einen Stift.Die Aufgabe ist es Unterschriften anderer in den einzelnen Feldern zu sammeln.Hier findet Ihr Spielideen für Gruppen, die sich untereinander noch nicht kennen oder aber besser kennenlernen wollen.Dazu gehören Spiele zum Namenlernen, zum Vorstellen oder einfach zur Auflockerung der Atmosphäre.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *