2 frauen treffen

ZEIT ONLINE: Sind Netzwerke für berufstätige Mütter eine Unterstützung, Frau Bilen?

Stefanie Bilen: Ja, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Jede Woche, immer freitags, beantwortet die Management-Expertin Sabine Hockling in der Serie "Chefsache" Fragen von Führungskräften.

2 frauen treffen

Sie stehen im Mittelpunkt eines Seminars des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD) Baden-Württemberg, das an diesem Freitag beginnt. Anders sieht es bei uns im persönlichen Umfeld aus: Bei unseren Nachbarn, Bekannten und Verwandten sind wir im Großen und Ganzen voll akzeptiert.Ob Kinderfrau oder Babysitter, ob Job oder Auftrag, hier unterstützen sich Frauen umfassend.Wie gelingt gute Personalführung und was zeichnet einen fairen Chef aus? Aber wenn du wirklich etwas erreichen willst, dann kommst du damit nicht weiter.Wer von ihnen denn eigentlich die Mutter ist – diese Frage höre sie ständig, sagt Brigitte Aichele-Frölich, die mit ihrer Lebenspartnerin drei Töchter hat. Ein Interview anlässlich des zweiten Regenbogenfamilienseminars in Stuttgart an diesem Wochenende.

2 frauen treffen

In ihrem aktuellen Buch ZEIT ONLINE: Eine Studie der Beratungsunternehmen D&I Strategy and Solutions sowie dem Inclusion Institute legt den Schluss nahe, dass die meisten internen Frauennetzwerke die Karrieren von Frauen eher blockieren statt zu beflügeln. Bilen: Ich bin schon länger selbstständig, dementsprechend fehlen mir hier die persönlichen Erfahrungen.Ich höre allerdings aus meinem Umfeld, dass interne Frauennetzwerke oft als Alibi von Vorstand oder Geschäftsführung initiiert werden, eine echte Unterstützung von oben entsprechend fehlt.Brigitte Aichele-Frölich, LSVD-Sprecherin und Mutter dreier Töchter, die das Seminar mitorganisiert, spricht über Diskriminierungen im Alltag, Elternsorgen und starke Kinder. Familien mit zwei Müttern oder zwei Vätern lösen immer noch Unsicherheiten aus.Die Erfahrung haben wir persönlich besonders im Kindergarten gemacht. Und die Anmeldung dort ist bei den allermeisten kostenlos.

  • Latin dating Allerød
  • Netdating sider Randers
  • Dating kostenlos Hannover
  • Gratis fickdates Gelsenkirchen
  • Menschen kennenlernen in köln
  • Online dating Norddjurs

dass du Nachrichten an andere verschicken kannst oder von anderen empfangen kannst, dann brauchst du eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft oder ähnliches. ZEIT ONLINE: Es heißt, dass Mitglieder von Frauennetzwerken oft enttäuscht sind, weil die Erwartungen nicht erfüllt werden. Bilen: Ich glaube, es liegt daran, dass in Netzwerken häufig nicht konkret kommuniziert wird, was der Nutzen des Netzwerks sein soll.Bei den , einem Netzwerk, das ich mitgegründet habe, beispielsweise ist allen Beteiligten klar, dass das Bündnis Kinder und Familie nicht außen vor lässt, sondern bewusst bei der Unterstützung integriert.Häufig ist es doch so: Sie gehen zum Treffen hin, hören vielleicht einen Vortrag, bekommen eventuell auch noch Fingerfood gereicht, unterhalten sich gut und tauschen Visitenkarten aus.Mit wirklich Konkretem aber gehen Sie nicht nach Hause.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *